Besucher im Headquarter-Gebäude von Linde in Aschaffenburg

Willkommen bei Linde Neotechnik

Linde - For your Performance

Linde Material Handling entwickelt hochleistungsfähige, auf den individuellen Kundennutzen zugeschnittene Materialfluss-Lösungen, mit denen Anwender nachhaltige Wettbewerbsvorteile erzielen. Das Unternehmen ist einer der weltweit größten Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten und setzt seit mehr als 50 Jahren Maßstäbe bei Lösungen für Flurförderzeuge, Flottenmanagement, Fahrerassistenzsysteme und Serviceangebote.

Kennzahlen

Wir für Sie - weltweit

  • Rund um die Welt arbeiten weit über 13.000 Menschen für die Marke Linde
  • Mit Produktion und Entwicklung in den wichtigen Regionen geht Linde auf die Anforderungen lokaler Märkte ein
  • An mehr als 700 Vertriebs- und Servicestandorten in über 100 Ländern kümmern sich Mitarbeiter um Linde Kunden
  • Ein Netzwerk von mehr als 8.500 Servicetechnikern sorgt für die maximale Verfügbarkeit von Fahrzeugen und Lösungen
  • Eine weltumspannende Ersatzteillogistik garantiert die Versorgung mit Ersatzteilen innerhalb von 24 Stunden

Profil

Innovative Konzepte habe uns schon immer fasziniert

1926 gründeten die Ingenieure Göthe, Prior und Schaeffer die Firma "NEOTECHNIK". In diesem Namen spiegelte sich das "Kapital" der Gründerväter wider: Fundiertes Wissen, gesunde Neugier und eine ausgeprägte Leidenschaft für alles, was damals rund um die Fahrzeugtechnik innovativ und marktfähig war. Daher bilden schon seit Jahrzehnten Nutzfahrzeuge und Top - Service das Credo des Unternehmens. Seit 1965 sind wir in Ostwestfalen Partner der Linde Material Handling, einem der weltweit führenden Hersteller für Flurförderzeuge.

Neben unserer Zentrale in Bielefeld arbeiten wir seit 1999 mit einer Niederlassung in Ladbergen in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Münster - Osnabrück und seit 2015 mit einem weiteren Betrieb in Bielefeld/Piderits Bleiche. Seit Juni 2018 konnten wir uns weiter vergrößern und bieten in einem eigens dafür erichteten Schulungszentrum in Ladbergen Ausbildungs- und Trainingsprogramme rund um den innerbetrieblichen Transport an.

An allen 4 Standorten engangieren sich mehr als 240 Mitarbeiter dafür, dass bei Ihnen alles "rund läuft" Wir haben ständig ein Ohr für Ihre Wünsche. Die fortwährende Qualifizierung unserer Mitarbeiter im Innen- und Außendienst trägt Früchte: NEOTECHNIK hat derzeit über 7.500 zufriedene Kunden in Ostwestfalen - Lippe, im Münsterland, im Osnabrücker Land bis ins nördliche Sauerland.

Leistung

Produktivität

Leistungsfähige Stapler sind das Rückgrat einer effizienten innerbetrieblichen Logistik. In Kombination mit intelligenter Software und umfassenden Serviceangeboten erzielen Anwender nachhaltige Wettbewerbsvorteile.

Hier erfahren Sie mehr

Sicherheit

Die Sicherheit von Menschen, Fahrzeugen und Material ist der Leitgedanke der Zero Accident-Philosophie von Linde Material Handling. Mit ganzheitlichen Lösungen arbeitet Linde an der Zukunftsvision einer sicheren Intralogistik.

Hier erfahren Sie mehr

Ergonomie

Die besten Lösungen entstehen, wenn Mensch und Technik perfekt zusammenspielen. Deshalb prägt der Leitgedanke der ergonomischen Gestaltung bei Linde Material Handling die Entwicklung von Fahrzeugen und Services.

Hier erfahren Sie mehr

Gemeinsam Werte schaffen

Wie in anderen Industrien treiben digitale Vernetzung, Automation und die Nachfrage nach immer individuelleren Produkten auch in der Intralogistik den technologischen Wandel. Dieser Wandel wirkt sich jedoch in jedem Unternehmen unterschiedlich aus. Linde Material Handling hilft seinen Kunden ihre Materialwirtschaft an diesen neuen Herausforderungen auszurichten.

Dabei können sie auf die große Stärke von Linde bauen: Es gibt bei Linde keine Produkte von der Stange. Technologische Neuerungen werden nur umgesetzt, wenn sie einen nachhaltigen Kundennutzen erzielen. Die Kunden erhalten durchdachte Lösungen, die den individuellen Anforderungen ihrer Anwendung zu 100 Prozent entsprechen.

Produktivität, Sicherheit und Ergonomie sind dabei die wesentlichen Leitprinzipien.

Unsere Werte

Integrität

Wir tun das Richtige

  • Wir richten unser Handeln an ethischen sowie Nachhaltigkeits- und Compliance-Standards aus.
  • Wir halten uns an unsere Zusagen und lassen unseren Worten Taten folgen.
  • Wir stehen zu unseren Vereinbarungen.
  • Wir kommunizieren ehrlich, offen und rechtzeitig.

Zusammenarbeit

Wir vertrauen einander.

  • Wir gehen unsere Aufgaben mit einem starken Teamgeist gemeinsam an.
  • Wir tauschen Ideen offen aus und streben nach vollem Commitment.
  • Wir bauen starke, langfristige Beziehungen auf.
  • Wir behandeln andere so, wie wir selbst behandelt werden wollen.

Mut

Wir gestalten Veränderungen und Innovationen.

  • Wir fördern neue Ideen.
  • Wir schätzen unterschiedliche Meinungen und Vielfalt.
  • Wir setzen auf neue Lösungen und gehen kalkulierte Risiken ein.
  • Wir tragen aktiv dazu bei, unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen.

Exzellenz

Wir schaffen herausragenden Kundennutzen.

  • Wir gestalten unsere Branche mit Innovationen.
  • Wir verstehen die Bedürfnisse unserer Kunden und schaffen überlegene Lösungen und Services.
  • Wir steigern kontinuierlich unsere Effizienz und reduzieren Komplexität.
  • Wir investieren in unsere Mitarbeiter und Technologien, um den künftigen Erfolg sicherzustellen.

Compliance

Wir haben eine besondere Verantwortung gegenüber unseren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern, der Umwelt und der Gesellschaft. Klare Regeln sind deshalb wichtig für den Erfolg unseres Unternehmens. Sie tragen dazu bei Risiken zu reduzieren, die Einhaltung von Gesetzen und Regeln sicherzustellen und letztlich die Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu erhöhen. Diesem Ziel dient Compliance.

Laden Sie hier den Code of Compliance herunter

Geschichte

Die Wurzeln von Linde Material Handling reichen bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts zurück. Mit Hugo Güldner und Georg von Krauss gründet Carl von Linde im Jahr 1904 in München die Güldner-Motoren-Gesellschaft. Drei Jahre später zieht das Unternehmen nach Aschaffenburg. Im Jahr 1929 übernimmt die Gesellschaft für Linde's Eismaschinen AG, an deren Gründung Carl von Linde 1879 ebenfalls beteiligt war, die Güldner-Motoren-Gesellschaft. Die Entwicklung des ersten Fahrzeugs mit einem hydrostatischen Antrieb im Jahr 1955 und des ersten Staplers mit diesem Antriebskonzept im Jahr 1960 legen den Grundstein für den Aufstieg von Linde zu einem der weltweit größten Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten. Informieren Sie sich in der Chronik über die Meilensteine der Unternehmensgeschichte.

Check In Schalter mit Menschen auf der World of Material Handling Messe in 2016

2016

Bei der zweiten Auflage der World of Material Handling wirft Linde gemeinsam mit mehr als 7.000 Fachbesuchern eine Blick auf die Zukunft des Material Handlings in der Logistik 4.0. In Aschaffenburg eröffnet Linde seinen neuen Hauptsitz an historischer Stätte. In 17 Monaten wurde das ursprünglich aus den 50er Jahren stammende Gebäude am Carl-von-Linde-Platz komplett entkernt und auf Basis eines modernen Raumkonzepts neu gestaltet.

Übergabe des 750.000sten Gabelstaplers von Linde Material Handling an den Kunden. Rede von Sabine Neuß

2014

Linde feiert die Produktion des 750.000sten Gabelstaplers. Zur ersten World of Material Handling (WoMH), einer von Linde organisierten Kundenveranstaltung, kommen mehr als 6.000 Fachbesucher. Auf der WoMH feiert auch der Linde Safety Pilot seine Premiere. Das elektronische Assistenzsystem unterstützt den Fahrer und hilft ihm, gefährliche Situationen zu vermeiden.

Elektro-Kart E1 von Linde Material Handling fährt Weltrekord ein

2011

Mit der Gabelstaplerreihe E20 - E50 wird Linde auch bei Elektrostaplern zum Marktführer in Europa. Das Elektro-Kart E1, das Linde auf Basis von Original-Bauteilen dieser Serie entwickelt hat, stellt den Beschleunigungsweltrekord für elektrisch angetrieben Karts auf – mit 3,45 Sekunden von 0 auf 100 km/h fährt das E1 direkt ins Guiness Buch der Rekorde.

Linde Stapler mit Brennstoffzellen-Antrieb vor einem Wasserstof-Tank

2009

Linde präsentiert erstmals Prototypen mit alternativen Antrieben wie Hybrid und Brennstoffzellen. Seit 2010 bietet Linde als erster Flurförderzeughersteller in Europa Brennstoffzellengeräte in Serie an.

Logo der Kion Group

2006

Linde Material Handling wird Teil der neu formierten KION Group.

Staplerfahrer beim Parcour des Stapler Cups 2005

2005

2005 Der Staplercup feiert Premiere. Mehr als 1.500 Fahrer nehmen an der ersten deutschen Meisterschaft der Staplerfahrer teil. Seit 2007 nehmen auch internationale Teams teil. Zum Finale auf dem Schlossplatz in Aschaffenburg kommen mittlerweile jährlich mehr als 10.000 Zuschauer. Der im Jahr 2008 gegründete Verein StaplerCup hilft e.V. spendet die Erlöse verschiedener Projekte für wohltätige – in Summe bisher mehr als 200.000 Euro.

Werk von Linde Material Handling in Xiamen

1993

Linde gründet ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem zweitgrößten chinesischen Staplerhersteller in Xiamen.

Älteres Lagergerät von Lansing, die 1989 von Linde Material Handling gekauft wurden

1989

Mit der Übernahme des britischen Staplerherstellers Lansing Bagnall – dem Erfinder des Schubmaststaplers – erweitert Linde das Angebot im Bereich der Lagertechnik.

Stapler der Baurreihe 351 hebt Rohre

1985

Die Baureihe 351 revolutioniert die Staplerwelt. In der „Königsklasse“ der Stapler mit einer Tragfähigkeit von 2 bis 3,5 Tonnen setzt der von einem Dieselmotor angetriebene Stapler neue Maßstäbe in Design und Umschlagleistung. Bis 2001 werden allein 100.000 Stück dieser Baureihe in Aschaffenburg montiert. Der 351 wird zum meistgebauten Stapler Europas und ebnet Linde den Weg zur Marktführerschaft bei Staplern mit Verbrennungsmotor.

Älteres Staplermodell der FIrma Fennwick, die 1984 von Linde Material Handling gekauft wurde

1984

Linde übernimmt den größten französischen Staplerhersteller Fenwick und gründet die Fenwick-Linde S.A.R.L.

Stapler aus den 70er Jahren von Baker, die von Linde Material Handling 1977 gekauft wurden

1977

Linde übernimmt den US-amerikanischen Flurförderzeugehersteller Baker Material Handling Corporation.

Erster Elektro Stapler von Linde Material Handling

1971

Auf der Hannover Messe feiert der erste Elektro-Stapler der Marke Linde seine Weltpremiere.

Gabelstapler mit der Baureihe 314 von 1968

1968

Die Baureihe 314 löst den Hubtrac ab. Das Modell wird bis 1980 produziert.

Der erste Gabelstapler von Linde Material Handling - der Hubtrac

1959

Der Urahn aller Linde-Gabelstapler wird in Aschaffenburg produziert. Der Hubtrac ist der erste Gabelstapler mit hydrostatischem Getriebe. Angetrieben von einem Dieselmotor kann der Hubtrac zunächst Lasten von 2 Tonnen, später 2,5 Tonnen tragen. Auf der Hannover Messe im Jahr 1960 wird die Baureihe offiziell dem Publikum präsentiert.

Der Hydrocar, eines der ersten Lastenfahrzeuge von Linde Material Handling

1955

Güldner präsentiert das Hydrocar, das erste Transportfahrzeug mit dem durch Linde patentierten hydrostatischen Antrieb.

1904

Gründung der Güldner-Motoren-Gesellschaft in München. Drei Jahre später zieht das Unternehmen nach Aschaffenburg. Im Jahr 1929 wird es durch die Linde's Eismaschinen Aktiengesellschaft übernommen.